Der Groove Club

Das wöchentliche Online Bass Workshop Programm mit regelmäßigem Input, neuer Inspiration und persönlichem Feedback

Was ist der Groove Club?

Im Groove Club treffen wir uns zu wöchentlichen Online Workshops durch, in denen wir alle Themen behandeln, die man als Bassist braucht. An konkreten Songs erarbeiten und verbessern wir unsere Skills am Bass und unser theoretisches Wissen. So üben wir immer direkt 100% praxisorientiert.


Du bekommst regelmäßig neuen Input und konkrete Übungen, die dich am Bass weiterbringen. Außerdem hast du durch mich und die Gruppe jederzeit einen festen Ansprechpartner, für deine individuellen Fragen.


In der angeschlossenen Facebook Gruppe bekommst du Antworten auf deine Fragen und (wenn du möchtest) individuelles Feedback auf eingereichte Videos. So sitzt du niemals allein zuhause und weißt nicht weiter.

Was dir der Groove Club bringt

Im Groove Club geht es darum, dich ganzheitlich als Bassist weiterzubringen. Mein Ziel ist es, dass du sicher und routinierter wirst in dem was du tust. Ich möchte, dass du nicht nur nachspielen kannst, sondern auch verstehst was du spielst. So hilft dir der Groove Club dabei dich freier auf dem Bass ausdrücken und dein Instrument wirklich zu beherrschen.


Dadurch, dass wir im anhand von echten Songs und Basslinien lernen, macht das Üben Spaß und ist vor allem Eins: praxisorientiert. So erarbeitest du dir fast nebenbei die technischen Fähigkeiten, das Gehör, das Rhythmusgefühl und das theoretische Hintergrundwissen, das diese Songs voraussetzen.


Durch das regelmäßige Feedback, bist du immer abgesichert, dass du dabei auf dem richtigen Dampfer bist. Du musst dich nie mehr fragen, was du üben musst, um besser zu werden, sondern hast immer ganz konkret deine nächsten Schritte vor Augen. Ich und die anderen Gruppenmitglieder sorgen dafür, dass du dich dabei nicht verzettelst.


So kannst du dich im Groove Club verbessern:

  • Du findest dich besser auf deinem Griffbrett zurecht. Weißt wo alle Töne liegen und kannst flüssiger das ganze Griffbrett bedienen.
  • Du verbesserst dein Gehör und kannst leichter neue Basslinien raushören und nachspielen.
  • Du lernst zu improvisieren. Du weißt was du wann spielen kannst, ohne schief zu klingen und lernst deine eigenen Riffs und Fills zu entwickeln.
  • Du findest dich leichter in neue Songs ein und kannst sie schneller mitspielen.
  • Du lernst eigene Basslinien zu schreiben und das auf dem Bass umzusetzen was du in deinem Kopf hörst.
  • Du beschäftigst dich mit neuen Techniken, wie zum Beispiel, dem Spiel mit dem Plektrum, Slappen oder Tapping.
  • Du verbesserst dein Rhythmusgefühl. Du bleibst immer im Takt und spielst intuitiv tight und groovy, ohne mehr groß darüber nachdenken zu müssen.
  • Du wirst einfach insgesamt selbstsicherer auf dem Bass. Er fühlt sich mehr und mehr wie ein Teil von dir an.

Was du konkret bekommst:

Ich kann nicht für dich üben. Was ich dir aber bieten kann, sind tiefgehende, gehirngerechte Erklärung und Anleitungen zu Themen, die man sonst nur in speziellen Workshops behandelt (wenn überhaupt).


Im Groove Club hast du jemanden (mich, Denis), den du regelmäßig siehst und alles fragen kannst, was dir unter den Nägeln brennt. Ich betreue dich persönlich und gebe dir individuelles Feedback, ohne dass du teuren Einzelunterricht nehmen oder dich an einer Musikschule anmelden musst.


Außerdem lernst du andere Bassisten kennen, die sich genau wie du mit Spaß am Bass weiterentwickeln wollen. Du schließt Bass-Freundschaften mit Anderen, die mit dir zusammen lernen und dir ihre eigenen Kniffe zeigen. Leute die dich mitziehen, dich motivieren, inspirieren und dir helfen dran zu bleiben. Du hast Austausch mit anderen Bassisten, die an den gleichen Sache arbeiten wie du. So einen Austausch hat man sonst nur innerhalb einer Musikhochschule.

Wie viel du für den Groove Club üben musst?

Es gibt kein Übepensum. Das ist das schöne an dem Programm. Du musst überhaupt nichts. Der Kurs ist darauf ausgelegt, dich zu überraschen und auf neue Ideen zu bringen. “Aha, da hab ich ja noch nie dran gedacht. Das ist ja cool!” Die Motivation kommt dabei in der Regel von ganz alleine.

Du bekommst endlich die Gelegenheit dich kontinuierlich weiterzuentwickeln und Dinge zu üben, die dich erstens: zu einem besseren Bassisten machen und die zweitens: Spaß machen.


Irgendwann sitzt du beim Üben, vor dir steht eine volle Tasse mit kaltem Kaffee. Du schaust auf die Uhr und du merkst: “Wow, ich übe ja schon seit zwei Stunden!” 


Eh du es dich versiehst, hast du regelmäßig richtig gute Übe Sessions. Und das völlig ohne Stress und Druck von außen.

Natürlich ist der Groove Club nicht die einzige Möglichkeit, um sich am Bass weiter zu entwickeln. Du kennst mich sicher über YouTube und YouTube ist auch super. Allerdings bekommt man dort immer nur zusammenhanglose Tipps und versteht nicht das große Gesamtbild.


Du kannst es dir vorstellen wie ein Laden mit vielen kleinen Probierständen. Vielleicht kannst du hier ein bisschen Käse naschen, kriegst da einen Keks und an der Wursttheke noch eine Scheibe Fleischwurst. Wenn du lange durch den Laden schleichst, wirst du irgendwann schon satt werden. Aber ein Spaziergang ist das nicht unbedingt. 


Es ist ganz schön aufwendig und langwierig sich an allen einzelnen Ständen seinen Input zusammenzusuchen, bis man irgendwann genug hat. Und das Gleiche am nächsten Tag wieder?

Was ist am Groove Club anders?

Stell dir vor du bekommst stattdessen ein Drei-Gänge-Menü serviert. Von einem erfahrenen Koch vorne bis hinten durchkomponiert, sogar mit einem passenden Wein dazu. Ein Genießermahl, fein abgeschmeckt mit einem Grappa als Absacker. Und dann mit dem Taxi nach Hause.


Klar kostet das ein bisschen was. Aber was ist die Alternative? Den halben Tag damit zu verbringen alle möglichen Probierstände abzuklappern? Und das ohne zu wissen, ob einem das Gefundene überhaupt schmeckt?


Im Groove Club biete ich dir einen roten Faden und begleite dich persönlich auf deiner Bass-Reise. Ohne dass du teuren Einzelunterricht nehmen oder überhaupt dein Haus verlassen musst.


Du hast noch niemals einen Onlinekurs ausprobiert?


Keine Angst, der Einstieg ist nicht so schwer. Du brauchst keine neue Technik und musst dich auch nicht mit Computern auskennen. Alles was du brauchst, ist ein bisschen Neugier, um herausfinden zu wollen was bei meinem Unterricht dahinter steckt.


Was ist das Schlimmste was passieren kann? Wenn du merkst, dass der Groove Club nichts für dich ist, überweise ich dir dein Geld zurück und du kannst  es als lehrreiche Erfahrung verbuchen. 

Der Groove Club auf einen Blick:

  • Wöchentliche Workshops - so dass du Woche für Woche inspiriert und motiviert wirst und dich kontinuierlich mit Begeisterung weiterentwickelst
  • Konkrete Übungendu kannst die Inhalte direkt üben und vertiefen. Du hast immer einen konkreten Pahrplan und musst nie überlegen, was du üben sollst.
  • Praxisorientiert - so dass du das Gelernte immer direkt anwenden kannst und nichts “in die Praxis übersetzen” musst
  • Aufzeichnungen und Übungsmaterial - du kannst jederzeit nachschauen und nacharbeiten, wenn du einen Workshop verpasst hast oder ein Thema wieder auffrischen willst.
  • Individuelles Videofeedback - du musst nicht rätseln. Ich sage dir, ob du Übungen richtig umsetzt und was du an deinem Spiel noch verbessern kannst.
  • Motivierte Community - so dass du dich mit Anderen austauschen, motivieren und inspirieren kannst.

Das sagen meine Schüler über den Groove Club

Er ist sehr praxisrelevant. Mir gefällt zudem der Austausch mit Kollegen. Viele Anregungen für weiteres Üben. Erweiterung meines Theoriebackgrounds.

Supergeschichte der Groove Club. Die Teilnahme ist die beste Entscheidung meines Lebens (gleich hinter "Meine Frau heiraten" und "Bassspielen mal begonnen zu haben") .

Holger

Ich finde es super, dass man die Workshops nacharbeiten kann. Das alles aufeinander Aufbaut ist auch spitze. Zeugs das ich seit 20 Jahren nicht gerafft habe, wird mir nun klar. Astrein.

Manuel 

Ich selber finde den Groove Club mega geil, schon viel gelernt. Das mit den Aufzeichnungen finde ich super, da ich als Schichtarbeiter ja nur bei Frühschicht und gelegentlich bei Nachtschicht dabei sein kann. Ist ein super Kurs!

Steven


Probier den Groove Club aus und entscheide dann!

60 Tage Geld-Zurück-Garantie


Ich möchte, dass du den Groove Club entspannt und ohne Druck ausprobieren kannst, um selbst zu sehen, ob er was für dich ist. 


Damit du kein Risiko hast, gebe ich dir eine 60 Tage Geld-Zurück-Garantie. Das heißt, du kannst den Groove Club zwei Monate lang in vollem Umfang austesten (das sind 8 Workshops) und dann entscheiden, ob er dir gefällt. Wenn nicht, bekommst du ohne Wenn und Aber dein volles Geld zurück


Es geht mir nicht darum einfach nur möglichst viele Leute im Kurs zu haben. Wenn es nichts für dich ist, sag einfach bescheid und ich überweise dir deinen Beitrag wieder zurück. Wir bleiben auch Freunde :-). 

Jetzt beim Groove Club anmelden

  • Wöchentliche 60-minütige Online Gruppenworkshops
  • Aufzeichnungen der Workshops permanent verfügbar
  • Persönliches Feedback auf deine eingereichten Videos (1x wchtl.)
  • Die Groove Club Community - geschlossene Facebookgruppe nur für Clubmitglieder

Regulärer Preis: 49€

Schnupperangebot: Du zahlst im ersten Monat nur 27!

60 Tage Geld zurück Garantie

sichere Zahlung

Mehr Schülerstimmen zum Groove Club

Jo

Als erstes ist der gute didaktische Aufbau des Lehrstoffes zu nennen. Ich hatte diverse aha-Momente. Plötzlich weiß man warum man was wie gespielt hat. Langsam erschließen sich mir gewisse musiktheoretische Zusammenhänge. In der FB-Gruppe findet ein reger Gedankenaustausch statt, was auch sehr hilfreich ist. Besonders gut finde ich den geschlossenen Mitgliederbereich auf deiner Website, mit der Möglichkeit die Online Workshops nochmals anzuschauen. So kann man verpasste Lektionen nachholen. Das Ganze gefällt mir gut und ich werde dir wohl noch eine Weile erhalten bleiben. 

Jochen

Es wird leicht und verständnisvoll erklärt! Der Unterricht bringt mir viel. Sehr gut pädagogisch erklärt. Im Unterricht gibt es keine blöden Fragen und man braucht keine Angst zu haben, welche zu stellen. Ein sehr gutes Konzept, um mit dem Bassspielen weiter zu kommen.

Bärbel

Wenn man so gar keine Lust zum Üben hatte, wurde man angespornt weiter zu üben und zu spielen. Ihr habt mich immer motiviert weiter zu machen. Besten dank dafür! Du machst es locker und gehst auf jede Frage ein. Mir gefällt es auch, dass du deine Livesachen extra reinstellst. So kann ich mir es immer noch ganz in Ruhe danach anschauen. 

Häufige Fragen:

Wie funktioniert die Anmeldung?

Wenn du auf den Anmelde-Button klickst, wirst du zu meinem Zahlungsanbieter Digistore24 weitergeleitet, wo du deine Zahlweise auswählst. Sobald du das getan hast, bekommst du eine Email mit deinen Login-Daten für den geschützten Mitgliederbereich auf meiner Website. Dort findest du alle Unterrichtsmaterialien und Workshop-Aufzeichnungen. 


Außerdem bekommst du dort den Link zu unserer Facebookgruppe, wo wir uns zwischen den Workshops austauschen. Dort klären wir eventuelle Nachfragen und du hast die Möglichkeit Videos von deinen Übungen oder deinem Bassspiel hochzuladen, zu denen ich dir konkretes Feedback gebe.


Nach jedem Workshop findest du die Aufzeichnung und evtl. sonstiges Übungsmaterial im Mitgliederbereich auf meiner Webseite, wo du es direkt ansehen und auch herunterladen kannst.

 

Wo finden die Workshops statt?

Die Workshops und alles andere im Groove Club findet zu 100% online statt. Du musst nirgendwo hinfahren, sondern kannst von deinem Wohnzimmer aus teilnehmen. Du bekommst einen Link, der dich direkt in unseren virtuellen Unterrichtsraum im Internet führt.

 

Welche Technik brauche ich für die Workshops?

Die Workshops bringen dir am Meisten, wenn du einen Computer mit Webcam hast. Du kannst aber auch über dein Smartphone oder Tablet  an den Workshops teilnehmen. Du kannst alle Unterrichtsmaterialien und Aufzeichnungen easy runterladen, auf deinen PC, dein Handy oder wo du sie eben brauchst. 


Die Workshops finden über die Videokonferenz-App “Zoom” statt. Du bekommst dafür einen Link von mir, mit dem sie sich automatisch auf deinem Gerät (PC, Mac, Handy, oder Tablet) installiert. Das geht ganz einfach. Du brauchst keine spezielle Technik und musst auch kein Computer-Genie sein.

Ist der Groove Club für Anfänger geeignet?

Um den Groove Club optimal nutzen zu können, solltest du ein paar Grundlagen beherrschen:

  • Die Dur Tonleiter über eine Oktave spielen können
  • Rhythmische Grundlagen verstehen und gleichmäßige Achtelnoten spielen können
  • Schon ein paar Songs gespielt haben

Wenn du noch nicht weißt, wie du richtig greifst und anschlägt und bisher noch keinen Song spielen kannst, dann ist der Groove Club noch nicht das Richtige für dich. Dafür empfehle ich dir meinen Anfängerkurs.


Wenn du diese Grundlagen allerdings beherrschst, also mäßig fortgeschritten bist, ist der Groove Club für dich geeignet.

Ich bin schon fortgeschritten/Profi. Ist der Groove Club was für mich?

Eindeutig: Ja! Der Groove Club ist für mäßig bis weit fortgeschrittene Bassisten, die ihr Wissen, ihre Skills und ihren musikalischen Horizont erweitern wollen. 


Für sehr weit fortgeschrittene Bassisten biete ich kostenlose "Pro Sessions" an. Das sind spezielle Workshops, in denen wir uns mit weiterführenden Themen beschäftigen, die über die regulären Inhalte hinausgehen. Dafür ist allerdings ein Aufnahmetest nötig. Bitte teile mir bei der Anmeldung mit, ob du an den Pro Sessions teilnehmen willst.  

Was wenn ich kein Facebook habe/haben will?

In der Facebookgruppe findet der Austausch zwischen den Workshops statt. Du bekommst hier Feedback und Antworten von mir und den anderen Mitgliedern. Du brauchst also einen Facebook-Account, um dich außerhalb der Workshops mit uns austauschen zu können. Solltest du noch keinen Account haben, kannst du dir sehr leicht einen anlegen. Du kannst ein Profil mit möglichst wenig Daten eröffnen, dann können dir auch keine Daten geklaut werden.


Ich hab mich mit vielen möglichen Alternativen auseinandergesetzt, aber eine Facebookgruppe ist derzeit die praktikabelste Art ein Gruppenforum einzurichten. Es bietet den Vorteil, dass es eine allseits bekannte Seite und für die meisten Leute sehr leicht zugänglich ist. So musst du nicht erst ein neues Tool lernen. Der wichtigste Punkt ist aber, dass du auf Facebook extrem einfach ein Smartphonevideo hochladen kannst, um darauf Feedback zu bekommen.

Ich weiß nicht, ob ich genug üben kann, sodass sich das für mich lohnt.

Je intensiver du dich mit den Themen beschäftigst und übst, desto schneller kommst du weiter. Das ist natürlich klar. Aber Bass spielen soll immernoch Spaß machen und kein Stress sein!


Es geht im Groove Club nicht um Leistung und Abhaken, sondern um den Spaß am gemeinsamen Weg. Wenn du den Bass liebst und dich gerne damit beschäftigst, dann bist du schon im Team. Du bekommst kein striktes Übepensum aufgebrummt, sondern kannst entspannt in deiner Zeit üben. 


Wenn du mal ein paar Tage keine Zeit haben solltest, oder den ein oder anderen Workshop ausfallen lassen musst, kein Problem. Die Workshops helfen dir selbst dann schon weiter, wenn du nur die Aufzeichnungen schaust. Du kannst die dir einfach runterladen und in der Bahn, in der Pause oder zuhause auf dem Sofa ansehen, statt Netflix ;-).

Was wenn ich zu einem Workshop-Termin keine Zeit habe oder ich einen verpasse?

Damit du keine Inhalte verpasst, auch wenn du mal keine Zeit hast, zeichne ich jeden Workshop auf und lade ihn auf meine Kursplattform. So kannst du dir die Aufzeichnung ansehen und den Workshop in deiner Zeit perfekt nacharbeiten.


Alle Aufzeichnungen und Unterrichtsmaterialien werden im Mitgliederbereich von Basscoach.de gespeichert, wo du sie auch herunterladen kannst. Ob von deinem Rechner, Handy oder Smartphone. So kannst du die Aufzeichnungen auch in der Bahn ansehen oder die Playalongs mit in den Proberaum nehmen.

Wenn du noch weitere Fragen hast, schreib mich gerne jederzeit an unter: Support@basscoach.de. Ich bin gerne für dich da und antworte so schnell wie möglich.

Wann ist der richtige Moment für dich?

Immer wieder habe ich neue Schüler, die das erste Mal Bassunterricht nehmen. Einige von ihnen spielen schon seit einer ganzen Weile und  wollten sich eigentlich schon lange mal einen professionellen Blick von außen holen. Es war bisher nur nie “der richtige Moment".


Sie haben zwar schon ihre Griffe und Fills und können auch Songs spielen. Allerdings verstehen die Meisten gar nicht, was das überhaupt ist, was sie da spielen. Obwohl sie teilweise schon 10 oder sogar 20 Jahre lang Bass spielen, haben sie daher immernoch oft das frustrierende Gefühl totaler Anfänger zu sein. 


Wenn sie dann sehen, was für riesige Fortschritte sie mit bisschen professioneller Anleitung und Feedback in kurzer Zeit machen können, werden sie ganz euphorisch. Sie spielen mit völlig neuer Begeisterung und saugen das Wissen auf wie ein Schwamm. Es eröffnen sich ganz neue Horizonte!


Unweigerlich schleicht sich die Frage ein, auf welchem Stand sie jetzt sein könnten, wenn sie schon viel früher mit dem Unterricht angefangen hätten. Denn ja:


Der beste Zeitpunkt mit dem Unterricht zu starten, wäre vor zehn Jahren gewesen.


Leider können wir die Zeit nicht zurückdrehen. Aber es gibt auch eine gute Nachricht:


Der zweitbeste Zeitpunkt anzufangen ist heute!


Oft braucht es nur einen Stups in die richtige Richtung. Eine einzige Entscheidung, die den Unterschied macht, zwischen Frust und Stagnation oder der Freude daran wieder täglich besser zu werden.

Wenn du bisher auch nie den richtigen Zeitpunkt gefunden hast, mit Unterricht zu starten, kannst du jetzt die Gelegenheit und nutzen und den Groove Club ohne Risiko austesten. 


Und hey, du bist nicht alleine. Hier sitzt eine ganze Gruppe von Leuten, denen es genau so geht wie dir. Andere motivierte Bassisten die den Weg mit dir gemeinsam gehen wollen. 

Lass uns das zusammen machen.

Denis

Jetzt beim Groove Club anmelden

  • Wöchentliche 60-minütige Online Gruppenworkshops
  • Aufzeichnungen der Workshops permanent verfügbar
  • Persönliches Feedback auf deine eingereichten Videos (1x wchtl.)
  • Die Groove Club Community - geschlossene Facebookgruppe nur für Clubmitglieder

Regulärer Preis: 49€

Schnupperangebot: Du zahlst im ersten Monat nur 27!

60 Tage Geld zurück Garantie

sichere Zahlung

Hans

Tolle Gemeinschaft, ich habe neue Übungspartner gefunden mit denen man auch ausserhalb vom Grooveclub weiterkommt.

Björn

Mir gefällt, dass thematisch alles super erklärt wird und man die Sessions auch sehr gut nacharbeiten kann, wenn es zeitlich mal nicht passt. Ich merke, dass ich mittlerweile einzelne Songs viel besser verstehen kann: Rhythmus raushören, Akkorde raushören, Basslinie etc. Alles noch nicht perfekt, aber ich habe mich da deutlich gesteigert durch den Club! Mir gefällt der Club weiterhin sehr, sehr gut. Ich habe sonst keinen Basslehrer mehr und habe für mich entdeckt, dass der Club im Moment das beste System für mich ist. Ich finde die Art, wie Du das machst und organisierst klasse! 

Alek

Der Groove Club ist für mich ein tolles Format, um mir Inhalte auf meine Art, nach meinen Bedürfnissen & Kapazitäten einzuteilen und zu lernen! Danke!

Doris

Ich habe von Anfang an die Basics gelernt und anders, aber viel mehr als ich dachte- Danke. Und ich bekomme viel Anreiz zum Üben. Eigentlich wollte ich das nur ein paar Monate machen, aber es macht mir immer noch großen Spaß.

Rolf

Mir gefällt mit am besten, dass wir jetzt das, was wir lernen wollen (Slappen, Plektrum, Basslinien, usw.) an ganz konkreten Liedern tun. Dann hat man ein Ziel, nämlich, ich kann am Ende der Lernzeit dieses Lied (Basslinie) spielen. Ich kann dann mit dem Song mitspielen und das ist eine große Motivation sich reinzuhängen und macht ungeheuren Spaß. 

Mir hilft deine Didaktik, dass du dir auch als Lehrer noch Feedback von uns Schülern holst (welcher Chef fragt noch seine Mitarbeiter nach ihrer Meinung? - nur die Weisen!), und auch die Kommentare und Beiträge aus der Gruppe heraus. Ich danke dir für all deine Offenheit, deine Bereitschaft jedem zu helfen und deinem Ehrgeiz deinen Schülern etwas zu vermitteln zu wollen.

Copyright - Basscoach.de